BUCHTIPP – „Kochen durch die Epochen“

Gerne teile ich mit Ihnen diesen Buchtipp meiner lieben Freundin Sabine. 

Liebe Leser/innen!

Wieder wurde ich von einem Buch überrascht, vielmehr von seinem Fundort. Ich entdeckte es im Museum für Ur-und Frühgeschichte in Weimar.

Der Autor Achim Werner beschäftigt sich seit den 1980er Jahren mit experimental-archäologischen Untersuchungen, die auch zu dem von mir empfohlenen liebenswerten „Nebenprodukt“, dem Kochbuch „Kochen durch die Epochen“, führten.

Und tatsächlich werden darin 44 Rezepte von der Steinzeit bis zum hohen Mittelalter unter Verwendung der damals gebräuchlichen Zutaten vorgestellt. Zudem findet sich vor den einzelnen Epochen-Kapiteln eine knappe Darstellung der damaligen natürlichen Bedingungen, der Lebensweise der Menschen und ihrer Werkzeuge.

Die Rezepte sind gut nachzukochen. Es werden Tipps zur Verarbeitung gegeben und Alternativen zu den Lebensmitteln genannt, die heute nur schwer zu finden sind, wie etwa Wisentfleisch, Emmer oder Einkorn. Im Anhang findet sich eine „Bestimmungshilfe für Wildpflanzen“.

Das Kochbuch ist unterhaltsam und informativ. Leider sind die Fotografien eher mittelmäßig, die Illustrationen des Co-Autors Jens Dummer aber liebevoll.

Alles in allem ein Muss für alle Geschichtsliebhaber/innen und Hobbyköche/innen!

 

„Kochen durch die Epochen“

von Achim Werner und Jens Dummer

erschienen im Theiss Verlag

Mehr zu entdecken

SPRUCHKARTEN – Treuebonus für Seminarteilnehmer

Frieden, Bescheidenheit, Erdung, Verbindlichkeit, Vortrefflichkeit, Selbstbewusstsein, Gerechtigkeit, Demut, Positiver Egoismus, Loslassen, Klarheit, Zusammenarbeit, Dankbarkeit … sind die neuen Spruchkarten der Sprachwirkstatt. Deren